Kunst aus Fällanden 2018
25. Mai – 3. Juni

Zwicky-Fabrik Fällanden


»» Kunst in der Zwicky 2018

An der unjurierten Ausstellung in der Zwicky-Fabrik zeigten Kunstschaffende aus der Gemeinde Fällanden ihre Werke. Die Jugendarbeit Fällanden und die Fachstelle Seniorenarbeit beteiligten sich an der Kunst in der Zwicky 2018 mit eigenen Projekten.


Veranstaltungen während der Ausstellung
•    Dä Nötzli mit dä Chlötzli – dä Chlefeler
•    Malatelier
•    Musikalische Performance mit Jan Dudesek und Jakub Slovacek


Fotos von Otto Maurer








An der Ausstellung nahmen teil:

Lotte Arnold-Graf          Brigitte Funck
Ösk BucherLarisa Grünewald
Monica Bhend Heidi Lerch 
Tibor FranascekVroni Grütter
Alexandra Carp Yog Heller
Monika RutschiJamilar Kaser-Mohamed
Hana UchidaLisbeth Meier
Blanda Stoop-RomerGianfranco Redaelli 
Lisbeth Granacher Matthias Schaedler 
Corinne WaldmeierHeinz Schmid 
Rita SchnozMagdalena Sutter
Peter Strebel Heinz Weber
Fachstelle SeniorenarbeitTextor Nelli
Jugendarbeit

Kunst in der Zwicky 2016
19.-29. Mai

 

 

Skulpturenpfad 20. Mai bis 23. Okt. 2016

Beim Skulpturenpfad konnten Künstler und Künstlerinnen aus dem ganzen Kanton Zürich teilnehmen. Im Dorf Fällanden wurden rund 30 Objekte eingerichtet. Viele Werke wurden speziell für den entsprechenden Ort konzipiert. 

Kunst rund um Zürich 2016
»» Download PDF Rückblick

Kunst in der Zwicky 2016
19.-29. Mai

 

 

Kunst in der Zwicky 2016 

Die jurierte Ausstellung stand unter dem Titel Kunst rund um Zürich. Eine dreiköpfige Jury wählte die Künstler und Künstlerinnen aus. Die Ausstellung und der Skulpturenpfad wurden gut besucht und wir erhielten viele positive Rückmeldungen.

Ausstellung in der Zwicky Fabrik

20. bis 29. Mai 2016

Für die Ausstellung in der Zwicky konnten sich Künstler und Künstlerinnen aus dem Kanton Zürich ohne die beiden Städte Zürich und Winterthur bewerben. Aus den 114 Eingaben wählte die Jury 30 Teilnehmer aus. 

 

Veranstaltungen während der Ausstellung

Während der Ausstellung wurden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. 

  • Jugendliche zeigen ihre Kunst
  • Musik und Kunst in der Kirche, Helen Davey interpretiert Bilder aus der Ausstellung
  • Malatelier
  • Führung durch die Ausstellung mit Irene Müller, Kunsthistorikerin
  • ...dass dar das Darpf, Konzert  

 

Veranstaltungen »» Download-PDF

Kunst in der Zwicky 2014
16. bis 25. Mai 2014

8-seitiger Faltprospekt mit allen Teilnehmenden der Ausstellung 

Unjurierte Kunstausstellung
Bereits zum fünften Mal organisierte die Kulturgruppe Fällanden Benglen Pfaffhausen die Kunstausstellung in der Zwicky. Erneut zeigte sich, wieviel Kreativität in der Gemeinde vorhanden ist. Es wurden Werke von beeindruckender Vielfalt und anspruchsvollem Niveau gezeigt. Es konnten Impressionen von Farben, Formen und Materialien bestaunt werden. Die Künstler drückten sich mittels Öl, Acryl, Aquarell, Graphit, Wasserfarben, edlen Stoffen und Textilien aus. «Kunst ist Ausdruck», meinte eine Teilnehmerin. Dargestellt wurden Menschen, Tiere (besonders erwähnenswert «Chüe und Ross» von Jakob Bachofen, einem Bauern, der 56 Jahre in Fällanden – dort wo jetzt das Gemeindehaus steht – gewohnt hat), Landschaften, aber auch Abstraktes, Kompositionen in schwarz-weiss, Traumwelten, Silhouetten, Visionen. Nicht nur Bilder waren zu bewundern, sondern auch Skulpturen, Installationen, Illusionen oder Sabine Moibroeks «Madame Dakar», ein Film über eine Frau, die ihr gewohntes Leben verlässt. Der Spaziergang durch die Zwickyhalle war ein reiches und sinnenfreudiges Erlebnis. 

 

Fulminant wurde mit einer gut besuchten Vernissage gestartet. Die Gemeinde gewährte freie Nutzung der schönen, lichtdurchfluteten Halle und spendierte den feinen Apéro aus der Bistro-Küche. Während der zehn Tage dauernden Ausstellung lockten die verschiedenen Events viel Publikum an:

- Hans Ueli Kaul erzählte anhand von Dias die Geschichte der Zwicky-Fabrik 

- das Wizards of Creole Jazz Quintett aus Zürich sorgte für gute Stimmung

- Rahel Forster bot wiederum auf grossartige Weise ihr Malatelier an 

- Heinz Schmid liess seine wunderschönen, teilweise brennenden Skulpturen auf dem Greifensee schwimmen. 

 

Die 33 Künstler die im neben stehenden Faltprospekt aufgeführt sind, haben zum guten Gelingen beigetragen. Sowohl durch ihre Werke als auch durch ihre Anwesenheit und ihre Mithilfe als Hallenaufsicht, an der Bar oder als Kuchenbäcker. 

Wizards of Creole Jazz Quintett

Seit 10 Jahren existiert die Kulturgruppe Fällanden-Benglen-Pfaffhausen, gegründet von Hans-Peter Ege und Heinz Schmid. Darum soll hier neben den grossartigen Kunstschaffenden auch einmal den vielen Mitgliedern der Kulturgruppe ein Kränzchen gewunden werden. Sie leisten einen enormen Einsatz bei der Organisation, dem Aufbau der Ausstellung, dem Führen des Kunstkiosks und der Betreibung der Bar. Kunstgenuss, verbunden mit einem feinen Glas Rotwein und einem Bissen herrlichem Chili, dazu ein anregendes Gespräch… hoffen wir, dass nach der fünften Ausstellung eine sechste folgen wird. Es sind solche Anlässe, die das Leben in der Gemeinde Fällanden bereichern.

Kunst in der Zwicky 2012
24. Mai bis 3. Juni

Die zweite Jurierte Ausstellung «Kunst in der Zwicky 2012» stand unter dem Titel «Kunst aus dem Glattal in Fällanden». In der 1000 m2 grossen Zwicky-Halle waren Werke von 39 Kunstschaffenden zu sehen. 

Die Jury war hochkarätig besetzt aus Persönlichkeiten des Kunstbetriebs. Es gelang der Kulturgruppe eine Ausstellung zusammenzustellen, die dezidiert über das «Hobbyniveau» hinauswies und viele Kunstrichtungen berücksichtigte. 

In der Zwicky-Fabrik wurde vielfältiges Kunstschaffen gezeigt: von der Fotografie bis hin zu gegenständlicher und figürlicher Malerei, von abstrakter bis zu konkreter Kunst. In einem separaten Raum befand sich eine spannende Videoinstallation. Zwischen den Ausstellungswänden waren Kleinplastiken platziert. Das Altersspektrum der Kunstschaffenden reichte von ganz jungen hoffnungsvollen Talenten (20-jährig) bis hin zu sehr bekannten älteren Koryphäen (83-jährig).

 

Teilnehmende Kunst in der Zwicky 2012 »» PDF Download

M. Theis
P. Schulthess
I. Stelzer
S. Hofmann
E. Stutz
V. Grütter

Happenings während der Ausstellung
25. Mai bis 3. Juni

Während der zehn Tage dauernden Ausstellung in der Zwicky-Halle, fanden diverse Anlässe statt. Führungen, Lesungen und Konzerte. Am Pfingstsonntag begeisterte das «Echo vom Zürihorn» die Zuhörer mit Alphorn, Digeridoo und Shell (Muschelhorn) mit ihrer Klangperformance in der kleinen reformierten Kirche Fällanden die Zuhörer.

Skulpturenpfad
25. Mai bis 21. Oktober 2012 

Der «Kunst in der Zwicky 2012» war ein Skulpturenpfad angegliedert. Diese Freiluftausstellung dauerte den den ganzen Sommer hindurch. Insgesamt waren 23 plastische Arbeitenauf Spazierwegen rund um die Zwicky-Fabrik zu bestaunen. 

«Dorfkern – Landmarke» von Paul Sieber
«Argosleotika» von TIKA
«Portal» von Markus Graf
«Blaue Welle / Wellenlinie» von Hilda Staub
«Immer Wieder Da» von Vivi Linnemann
«Tanzende» von Gillian White

Kunst in der Zwicky 2010 

Unjurierte Ausstellung 28. Mai bis 6. Juni 2010

An der Vernissage begrüsste Gemeindepräsident Dr. Richard Hirt die in grosser Zahl erschienen Gäste. Diese dritte Kunstausstellung in der Zwicky-Fabrik zeigte Werke von 34 Kunstschaffenden aus der Gemeinde Fällanden. Bewerben konnten sich Künstlerinnen und Künstler, die in der Gemeinde wohnen oder arbeiten. Die eingegangenen Arbeiten wurden nicht juriert. Die Presse berichtete sehr positiv über diese Ausstellung. Zitat Tages-Anzeiger vom 29.5.2010:
« ... überrascht zweierlei: erstens die hohe Zahl der Ausstellenden und zweitens die Qualität der Exponate. Rund ein Drittel der Künstlerinnen und Künstler arbeitet auf hohem und sehr hohem Niveau.» 

 

Happenings die während der Ausstellung stattfanden:

Samstag 29.5. Einflächer – die Fortsetzung von Heinz Schmid 

Mittwoch 2.6. Kunst entdecken, Kunst machen für Kinder mit Rahel Forster 

Samstag 5.6. Old Stompers Benglen Dixie- and Blues Band. 

Die rege besuchte Ausstellungsbeiz lud ein mit mit feinen Sachen zum Essen und Trinken. 



Teilnehmende:

Bagge JoanPfaffhausen          Krauth ArvedBenglen
Bäumli SylviaBenglenKünzli BeaFällanden
Bhend MonicaPfaffhausenLerch HeidiPfaffhausen
Bornatico EdithFällandenMannhart Jacqueline Benglen
Carp Alexandra SaraPfaffhausenMathieu MarcelMaur
Casura JacobMaurMihave MiekeGreifensee
Cohen ZiegelePfaffhausenMüller HansBenglen
Ege Hans-PeterPfaffhausenPlatt ChrisPfaffhausen
Flueler-Tomamichel ElisabethBenglenRedaelli GianfrancoBenglen
Granacher LisbethFällandenSchaedler MatthiasPfaffhausen
Grütter VroniPfaffhausenSchmid HeinzBenglen
Gubler WernerFällandenSchnoz RitaFällanden
Gubser RuthBenglenStrebel Peter Benglen
Gyssler DorisBenglenTextor Nelli Fällanden
Iff FränziBenglenTurina DorettePfaffhausen
Kläy-Flynn LouiseFällandenWinkler BernhardFällanden
Kopp-Vince MartinFällandenWyss WernerBenglen

Kunst in der Zwicky 2008

Kunst aus dem Zürcher Oberland 

Jurierte Ausstellung «Kunst aus dem Zürcher Oberland und der Region Pfannenstiel» 

Die Ausstellung stellte einen Überblick dar über das aktuelle Kunstschaffen im Zürcher Oberland und der Region Pfannenstiel. Die Kunst in der Zwicky 08 knüpft an die Tradition der früheren Zürich-Land Ausstellungen an. In der über 1000m2 grossen Halle zeigten 35 Kunstschaffende ihre Werke. Mit der gezielten Auswahl der Künstler durch eine unabhängige Jury, ergab sich eine qualitativ hochstehende Ausstellung. In einem Rahmenprogramm während der Ausstellung wurde darstellenden Künstlerinnen und Künstler die Gelegenheit geboten, sich mit Musik, Performances usw. live zu präsentieren. Im Kunstkiosk boten die Künstlerinnen und Künstler Ansichtskarten, Broschüren, Objekte usw. zum Verkauf an, was rege benutzt wurde. In einem Regal legten sie ihre Biografien und Dokumentationen auf. Für die Teilnahme konnten sich Künstlerinnen und Künstler bewerben, die ihren Wohn- oder Bürgerort oder ihr Atelier im Zürcher Oberland (Bezirke Uster, Hinwil und Pfäffikon) oder in der Region Pfannenstiel haben.



Teilnehmende:

Altherr JürgGibswil-Ried          Lüönd WalterBubikon
Anderegg ElfiDübendorfLyner SusanneWald
Beer HansulrichHittnauMathieu MarcelMaur
Bosshard DanielZürichMauchle Margot Gibswil-Ried
Brändle-Villiger ClaudiaAuslikonMessmer RomaBubikon
Casty WernerWetzikonMoers ElisabethStäfa
Catrina GerhardUerikonMonstein SimoneWinterthur
Dora FranziskaWetzikonMuheim LilianEgg
Gutscher MichaelUsterPerriard ThierryWinterthur
Hero FranzHinwilSennhauser RenéWetzikon
Hüberli FrediZürichRossi-Widmer BrigitteWetzikon
Huggenberger YvonneRütiSaratz-Baumann ErikaPontresina
Hummel-Kall RolfBertschikonSarti Paolo Tann
Imamoglu EvelineUsterSato Akiko Kollbrunn
Imhof MikeDürntenSiegmann SofieGreifensee
Künzi AdrianDürntenTheis MarianneUster
Landolt MarianneZollikonWittwer-Thomas SieglindeWetzikon
Lerch HeidiPfaffhausenWüthrich RuthStäfa
Licini JamesNürensdorfZumbach SylviaWetzikon

Skulpturenpfad 2008

Neben der Ausstellung «Kunst aus dem Zürcher Oberland und der Region Pfannenstiel» in der Zwicky-Fabrik waren 20 zum Teil grosse Skulpturen und Objekte von 15 Künstlerinnen und Künstlern ausgestellt. Der Skulpturenpfad lockte den ganzen Sommer hindurch zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Region an. Die Objekte konnten bis am 19. Oktober in der schönen Natur nahe dem Greifensee besichtigt werden. 

 

Teilnehmende:

Altherr JürgGibswil-Ried          Larcher PiusWetzikon
Bernhard PeterWetzikonLauro RobertoOttikon
Drescher AndreasRütiLicini JamesNürensdorf
Dudesek JanMaurMeyle Markus Uster
Halpern EmanuelZürichMüller-Weber Claudia E.Winterthur
Hero FranzHinwilSchädler BrunoZumikon
Hürlimann UrsulaWetzikonSchalcher RenataKüsnacht
Köfer AndriWaldStrebel HannesGibswil-Ried

Kunst in der Zwicky 2006 

Unjurierte Ausstellung von Fällanderinnen und Fällandern

32 MalerInnen und BildhauerInnen, die beruflich oder in ihrer Freizeit künstlerisch tätig sind, waren ab 23. März 2006 für 10 Tage, im Kultur- und Begegnungszentrum Zwicky-Fabrik mit ihren Arbeiten zu sehen. Eine der Teilnahmebedingungen war, dass wenigstens ein ausgestelltes Werk verkäuflich sein muss. Für die Dauer der Ausstellung wurde eine Ausstellungsbeiz geführt, die einlud, sich dort mit Freunden zu treffen, mit Künstlerinnen und Künstlern zu diskutieren oder einfach nur bei einem Glas Wein zu verweilen.